AGB

 

Abschluß des Reisevertrages

Mit der Anmeldung bietet der Kunde Turkish Roots Travel den Abschluss eines Reisevertrages verbindlich an. Die Anmeldung kann schriftlich, mündlich oder fernmündlich, auf vorgedruckten Anmeldeformularen oder formlos schriftlich, z.B. per Email, Fax oder per Post erfolgen. Der Vertrag kommt mit der Annahme der Buchung durch Turkish Roots Travel und durch Begleichung der Anzahlung durch den Kunden zustande. Die Annahme bedarf keiner bestimmte Form.Über den Vertragsabschluss informieren wir Sie mit einer Reisebestätigung.
Jeder Anmelder steht für seine eigenen Vertragsverpflichtungen sowie für die in der Anmeldung mit aufgeführten Teilnehmer ein, sofern er diese Verpflichtungen durch ausdrückliche und gesonderte Erklärung bei der Anmeldung übernommen hat.


 

Zahlungsbedingungen

Mit Vertragsabschluss ist die in der Rechnung angegebene Anzahlung innerhalb von 14 Tagen zu entrichten. Sie entspricht bis zu 30 Prozent des Gesamtpreises.
Die Restzahlung ist wie in der Rechnung aufgeführt, andernfalls unaufgefordert 28 Tage vor Reiseantritt zu begleichen.
Bei Buchungen, die weniger als vier Wochen vor Reisebeginn erfolgen, ist der gesamte Reisepreis sofort nach Erhalt der Rechnung- Buchungsbestätigung fällig.
Kommt der Reiseteilnehmer mit der Leistung der Anzahlung oder mit der Restpreiszahlung in Verzug, so kann Turkish Roots Travel nach Mahnung und Fristsetzung vom Vertrag zurücktreten und Rücktrittsgebühren verlangen.


 

Leistungen

Die vertraglich vereinbarten Leistungen ergeben sich aus den Leistungsbeschreibungen in den Detailprogrammen bzw. der Internetausschreibung und den hierauf Bezug nehmenden Angaben in der Buchungsbestätigung.
Bezüglich der Reiseausschreibung und Detailbeschreibung behält sich Turkish Roots Travel ausdrücklich vor, aus sachlich berechtigten, erheblichen und nicht vorhersehbaren Gründen vor Vertragsabschluss eine Änderung der Ausschreibungen zu erklären, über die Sie selbstverständlich vor der Buchung informiert werden.


 

Leistungs- und Preisänderungen

Änderungen oder Abweichungen einzelner Reiseleistungen von dem vereinbarten Inhalt des Reisevertrages sind aufgrund des spezifischen Charakters der Reisen nicht vollkommen auszuschließen. Unerwartete Straßenverhältnisse, Wettereinbrüche, behördliche Willkür u.a. können zu einer Änderung des beschriebenen Reiseverlaufs führen. Nach Vertragsabschluss notwendig werdende Änderungen oder Abweichungen, soweit diese von Turkish Roots Travel nicht wieder Treu und Glauben herbeigeführt wurden, sind gestattet, soweit die Änderungen und Abweichungen nicht erheblich sind und den Gesamtzuschnitt der gebuchten Reise nicht beeinträchtigen. In einem solchen Fall werden adäquate Ersatzleistungen angeboten.
Eventuelle Gewährleistungsansprüche bleiben unberührt, soweit die geänderten Leistungen mit Mängeln behaftet sind.
Im Fall einer nachträglichen Änderung des Reisepreises oder einer Änderung einer wesentlichen Reiseleistung hat der Turkish Roots Travel den Reisenden unverzüglich, spätestens 21 Tage vor Reiseantritt, davon in Kenntnis zu setzen. Preiserhöhungen nach diesem Zeitpunkt sind nicht zulässig. Bei Preiserhöhungen um mehr als 5% oder im Fall einer erheblichen Änderung einer wesentlichen Reiseleistung ist der Reisende berechtigt, vom Reisevertrag kostenlos zurückzutreten oder die Teilnahme an einer mindestens gleichwertigen Reise zu verlangen, wenn Turkish Roots Travel in der Lage ist, eine solche Reise ohne Mehrpreis für den Reisenden aus seinem Angebot anzubieten. Der Reisende hat diese Rechte unverzüglich nach der Erklärung des Reiseveranstalters über die Preiserhöhung bzw. Änderung der Reiseleistung diesem gegenüber geltend zu machen.


 

Rücktritt durch den Kunden, Umbuchungen

Der Kunde kann jederzeit vor Reisebeginn von der Reise zurücktreten. Maßgeblich ist der Zugang der Rücktrittserklärung bei Turkish Roots Travel. Dem Kunden wird ausdrücklich empfohlen, den Rücktritt schriftlich zu erklären.

Tritt der Kunde vom Reisevertrag zurück oder tritt er die Reise nicht an, so kann Turkish Roots Travel Ersatz für die getroffenen Reisevorkehrungen und für seine Aufwendungen verlangen. Bei der Berechnung des Ersatzes sind gewöhnlich ersparte Aufwendungen und gewöhnlich mögliche anderweitige Verwendungen der Reiseleistungen zu berücksichtigen.
Für Stornierungen aller Reisen gelten folgende Sätze, die jeweils vor Reisebeginn und bezogen auf den Gesamtreisepreis lauten:

- bis 30 Tage vor Reiseantritt: 25 % des Reisepreises
- ab 29. bis 22. Tag vor Reiseantritt: 40 % des Reisepreises
- ab 21. bis 15. Tag vor Reiseantritt: 50 % des Reisepreises
- ab 14. bis 7. Tag vor Reiseantritt: 70 % des Reisepreises
- ab 6. Tag vor Reiseantritt bis Beginn der Reise: 85 % des Reisepreises
- bei Nichtantritt der Reise: 100% des Reisepreises

Umbuchungen auf einen anderen Reisetermin oder eine andere Reiseroute sind in Einzelfällen nach Absprache und Aufpreis gegen eine geringe Gebühr möglich. Umbuchungswünsche des Kunden, die weniger als 45 Tage vor Reisebeginn erfolgen, können, sofern deren Durchführung überhaupt möglich ist, nur nach Rücktritt vom Reisevertrag zu den vorstehenden Bedingungen und als gleichzeitige Neuanmeldungen durchgeführt werden. Dies gilt nicht bei Umbuchungswünschen, die nur geringfügige Kosten verursachen. Ein rechtlicher Anspruch auf Umbuchungen besteht nicht.


 

Sonderkosten

Alle Sonderkosten, die als Folge oder im Zusammenhang mit Änderungen des vorgesehenen Reiseverlaufs aus in der Person liegenden Gründen während der Reise entstehen, gehen zu Lasten des Kunden und sind mit Entstehung sofort an den jeweiligen Anspruchssteller zu zahlen. Zu diesen Sonderkosten gehören z.B. Aufwendungen, die aus dem verspäteten Eintreffen des Kunden zum Abflug oder zur vorbereiteten Reise entstehen oder Kosten für eine vorzeitige Rückkehr von einer Wanderung oder Exkursion als Folge von Unpässlichkeit, Krankheit oder Unfall (z.B. Hubschrauber-Rücktransport, Hospital- und Hotelaufenthalt auch für die Begleitperson). Tritt Turkish Roots Travel, um einem akuten Notfall zu begegnen, in Vorlage, so sind die von Turkish Roots Travel verauslagten Beträge nach Abschluss der Reise sofort zu erstatten. Die vorgenannte Bedingung gilt nicht, wenn der Umstand durch ein Verhalten von Turkish Roots Travel selbst oder einer seiner Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder fahrlässig verursacht wurde.


 

Reiseversicherung

Gegen Risiken, die im Zusammenhang mit einer Reise auftreten können, insbesondere bei Reiserücktritt oder -abbruch, kann sich der Reiseteilnehmer versichern. Dem Reisenden wird dringend der Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung empfohlen.



Rücktritt und Kündigung durch den Reiseveranstalter

Turkish Roots Travel kann in folgenden Fällen vor Antritt der Reise vom Reisevertrag zurücktreten oder nach Antritt der Reise den Reisevertrag kündigen:

Bis 21 Tage vor Reiseantritt: Bei Nichterreichen einer ausgeschriebenen Mindestteilnehmerzahl, wenn in der Reiseausschreibung für die entsprechende Reise auf eine Mindestteilnehmerzahl hingewiesen wird. Turkish Roots Travel ist verpflichtet, den Kunden unverzüglich nach Eintritt der Voraussetzungen für die Nichtdurchführung der Reise hiervon in Kenntnis zu setzen. Der Kunde erhält den eingezahlten Reisepreis unverzüglich zurück. Weitergehende Ansprüche des Kunden bestehen nicht.
Wird die Reise auf Grund bei Vertragsabschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl Turkish Roots Travel als auch der Reisende den Vertrag kündigen. Wird der Vertrag gekündigt, so kann Turkish Roots Travel für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.


 

Kündigung wegen höherer Gewalt

Wird die Reise auf Grund bei Vertragsabschluss nicht voraussehbarer höherer Gewalt erheblich erschwert, gefährdet oder beeinträchtigt, so können sowohl Turkish Roots Travel als auch der Reisende den Vertrag kündigen. Die Rechtsfolgen ergeben sich aus dem Gesetz (§ 651j, § 651e Abs. 3 S. 1 und 2, Abs. 4 S. 1 BGB).Wird der Vertrag gekündigt, so kann Turkish Roots Travel für die bereits erbrachten oder zur Beendigung der Reise noch zu erbringenden Leistungen eine angemessene Entschädigung verlangen.


 

Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmt der Kunde einzelne Reiseleistungen, die der Veranstalter ordnungsgemäss angeboten hat, infolge vorzeitiger Rückreise, wegen Krankheit oder aus anderen Gründen, die von ihm zu vertreten sind, nicht in Anspruch, so hat er keinen Anspruch auf eine anteilige Rückerstattung des Reisepreises.


 

Beschränkung der Haftung

Die vertragliche Haftung des Veranstalters für Schäden, die nicht Körperschäden sind, ist auf den dreifachen Reisepreis beschränkt, soweit ein Schaden des Teilnehmers weder vorsätzlich noch grobfahrlässig herbei geführt wurde oder soweit der Veranstalter für einen dem Teilnehmer entstehenden Schaden allein wegen eines Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.
Für alle gegen den Veranstalter gerichteten Schadensersatzansprüche aus unerlaubter Handlung, die nicht auf Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit beruhen, haftet der Veranstalter bei Sachschäden bis zum dreifachen Reisepreis. Diese Haftungshöchstgrenzen gelten jeweils je Teilnehmer und Reise.
Der Veranstalter haftet nicht für Leistungsstörungen, Personen- und Sachschäden, im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen lediglich vermittelt werden. Dies betrifft sämtliche Aktivitäten, die in der Reiseausschreibung ausdrücklich als Fremdleistungen bzw. fakultativ gekennzeichnet werden. Diese Aktivitäten werden durch Dritte angeboten, mit welchen der Kunde einen gesonderten Vertrag abschließt.
Dem Kunden ist bewusst, dass er die Reise nur antreten kann, wenn er in eine gesetzliche oder private Krankenversicherung besitzt.Die Teilnahme an Ausflügen , Besichtigungen und Wanderungen erfolgt auf eigene Gefahr.
Ein Schadenersatzanspruch gegen Turkish Roots Travel ist insoweit beschränkt oder ausgeschlossen, als aufgrund internationaler Übereinkommen oder auf solchen beruhenden gesetzlichen Vorschriften, die auf die von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, ein Anspruch auf Schadensersatz gegen den Leistungsträger nur unter bestimmten Voraussetzungen oder Beschränkungen geltend gemacht werden kann oder unter bestimmten Voraussetzungen ausgeschlossen ist.
Der Reisende ist verpflichtet, bei auftretendem Mangel im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen mitzuwirken, eventuelle Schäden zu vermeiden oder gering zu halten.
Ansprüche wegen nicht vertragsgemäßer Erbringung der Reise hat der Kunde innerhalb eines Monats nach Beendigung der Reise gegenüber Turkish Roots Travel geltend machen.
Vertragliche Ansprüche des Reisenden verjähren in sechs Monaten.



Pass-,Visa und Gesundheitsvorschriften

Für die Einhaltung aller für die Durchführung einer Reise wichtigen Vorschriften ist der Kunde selbst verantwortlich. Der Kunde muss darauf achten, dass sein Reisepass oder sein Personalausweis für die Reise eine ausreichende Gültigkeit besitzt. Zoll- und Devisenvorschriften im Ausland sind einzuhalten. Alle Nachteile, insbesondere die Zahlung von Rücktrittskosten, die aus Nichtbefolgung dieser Vorschriften erwachsen, gehen zu seinen Lasten, ausgenommen wenn sie durch eine schuldhafte Falsch- oder Nichtinformation des Reiseveranstalters bedingt sind.


 

Obliegenheiten der Reisenden

Falls Sie Ihre Reisedokumentation/Reiseunterlagen nicht spätestens 8 Tage vor Abreise erhalten haben, bitten wir um umgehende Benachrichtigung.
Der Kunde selbst ist verpflichtet, vor der Reise -ggf. unter Einbeziehung fachkundigen ärztlichen Rates - zu prüfen und überprüfen zu lassen, ob eine Teilnahme an der Reise mit ihrer jeweiligen körperlichen Verfassung vereinbar ist und diese die für die Reise vorgesehenen Aktivitäten zulässt.


 

Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nimmt der Kunde einzelne Reiseleistungen, die der Veranstalter ordnungsgemäss angeboten hat, infolge vorzeitiger Rückreise, wegen Krankheit oder aus anderen Gründen, die von ihm zu vertreten sind, nicht in Anspruch, so hat er keinen Anspruch auf eine anteilige Rückerstattung des Reisepreises.


 

Abhilfe, Anzeigefristen, Ausschluss von Ansprüchen, Abtretungsverbot, Verjährung

Sie haben auftretende Mängel unverzüglich an Turkish Roots Travel zu melden, und dort innerhalb angemessener Frist um Abhilfe zu ersuchen. Unterlassen Sie es, schuldhaft, einen Mangel anzuzeigen, so tritt eine Minderung des Reisepreises nicht ein. Turkish Roots Travel kann die Abhilfe verweigern, wenn sie unverhältnismäßigen Aufwand erfordert. Turkish Roots Travel kann in der Weise Abhilfe schaffen, dass sie eine gleich- oder höherwertige Ersatzleistung erbringt.
Wird eine Reise infolge eines Mangels erheblich beeinträchtigt und leistet Turkish Roots Travel innerhalb der von dem Kunden für die Abhilfe gesetzten, angemessenen Frist keine Abhilfe, so kann der Kunde den Reisevertrag kündigen, wobei aus Beweisgründen die schriftliche Erklärung empfohlen wird. Der Bestimmung einer Frist vor der Kündigung bedarf es nur dann nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder von Turkish Roots Travel verweigert wird oder wenn die sofortige Kündigung des Vertrages durch ein besonderes Interesse des Kunden gerechtfertigt wird.
Reisevertragliche Gewährleistungsansprüche hat der Kunde innerhalb eines Monats nach der vertraglich vorgesehenen Beendigung der Reise (Rückreisedatum) gegenüber Turkish Roots Travel geltend zu machen. Nach Ablauf der einmonatigen Frist kann der Kunde Ansprüche nur geltend machen, wenn sie ohne Verschulden an der Einhaltung der Frist verhindert worden ist.
Reisevertragliche Ansprüche des Kunden nach §§ 651c bis 651f BGB verjähren bei Sach- und Vermögensschäden in einem Jahr, soweit ein Schaden der Reisenden weder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von Turkish Roots Travel, ihres gesetzlichen Vertreters oder eines ihrer Erfüllungsgehilfen beruht. Die Verjährung beginnt an dem Tag, an dem die Reise nach dem Vertrag enden sollte. Schweben zwischen dem Kunden und Turkish Roots Travel Verhandlungen über den Anspruch oder die den Anspruch begründenden Umstände, so ist die Verjährung gehemmt, bis der Kunde oder Turkish Roots Travel die Fortsetzung der Verhandlungen verweigert. Die Verjährung tritt frühestens 3 Monate nach dem Ende der Hemmung ein. Ansprüche aus unerlaubter Handlung sowie alle Ansprüche wegen der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit unterliegen der gesetzlichen Verjährungsfrist.


 

Weitere Hinweise

Sollte eine der vorstehenden Bestimmungen unwirksam sein oder werden, behalten die übrigen Bedingungen gleichwohl Gültigkeit und die Wirksamkeit des Reisevertrages bleibt unberührt. Auf diesen Vertrag und das gesamte Vertrags- und Rechtsverhältnis zwischen dem Kunden und Turkish Roots Travel findet ausschließlich deutsches Recht Anwendung.

Ägäische Nordküste Map

Über mich

Erleben Sie die einzigartige
Kombination aus Kultur-,
Wander- und Naturreisen,
abseits der üblichen Touristenpfade,
in entspannter Atmosphäre
und in kleinen Reisegruppen,
zu den schönsten Zielen der Türkei

 

Reise Informationen

Rechtliches